×

GIB DEIN SUCHWORT EIN UND DRÜCKE ENTER

Lädt gerade...

Jetzt kann man im Haus von Claude Monet übernachten

Secret Berlin Secret Berlin

Jetzt kann man im Haus von Claude Monet übernachten

Gute Nachrichten für Kunsthistoriker, Profi- und Amateurmaler und wirklich jeden, der einen Sinn für Schönheit hat. Das Haus von Claude Monet in der Normandie, in dem er über 40 Jahre lang lebte, kann jetzt für Übernachtungen gemietet werden.

Monet und der Impressionismus

Eine kleine Lektion für alle, die noch nichts über den großen französischen Maler wissen. Oscar-Claude Monet wurde 1840 in Nordfrankreich geboren und interessierte sich schon früh für die Natur und das Zeichnen. Er studierte in Paris, wo er seine Leidenschaft für die Darstellung von Landschaften und Meereslandschaften entwickelte, aber zunächst ignoriert wurde.

Bild: Blühende Bögen – Claude Monet / Phoenix Art Museum / Wikimedia Commons

Erst als er das Konzept der Freilichtmalerei – das Malen im Freien – kennenlernte, konnte er den charakteristischen Stil entwickeln, der ihn schließlich so beliebt machen sollte: Die Darstellung seiner eigenen Eindrücke und Wahrnehmungen von den flüchtigsten Lichteffekten in der Natur. Er war nicht nur der Begründer der impressionistischen Bewegung, zu der auch Renoir und Cezanne gehörten, sondern wurde auch mit Gemälden wie „Seerosen und die japanischen Brücke“ und „Impression, Sonnenaufgang“ weltberühmt.

Das Blaue Haus entdecken

Über 40 Jahre lang lebte Monet in demselben Haus in Giverny an der Seine. Diese Zeit war seine produktivste, denn das Gebäude und seine Gärten dienten ihm als ständige Inspiration.

Jetzt kann das gleiche „Blaue Haus“ über den Online-Marktplatz für Unterkünfte Airbnb für eine Übernachtung gemietet werden. Es wurde renoviert und bietet alle Annehmlichkeiten für einen erholsamen Aufenthalt in einem kleinen Dorf in der Normandie. Der Bau ist sowohl mit modernen als auch mit antiken Möbeln eingerichtet und besteht aus einer Küche, zwei Wohnzimmern, einem Schlafzimmer mit Bad, einer Toilette (Erdgeschoss) und zwei Schlafzimmern und zwei Bädern im ersten Stock.

blaues haus monet
Foto: www.airbnb.de

Außerdem ist das Haus von einem 1500 m² großen Garten umgeben, in dem Monet-Fans die bekannten blühenden Bögen, die japanische Brücke und die Seerosen finden können. Zudem ist es nur wenige Minuten vom Stadtzentrum entfernt – und vom Museum, das dem großen Künstler gewidmet ist.

Der Preis pro Nacht ist nicht gerade billig, aber mehr als erschwinglich, wenn man in das Leben eines echten Malergenies eintauchen will. Für diejenigen, die nur ein Zimmer wünschen, ist es möglich, nur das Erdgeschoss zu mieten – in diesem Fall wird der Preis angepasst. Da es sich um ein historisches Gebäude handelt, das mit authentischen klassischen Möbeln und Kunstgegenständen eingerichtet ist, werden die Gäste gebeten, besondere Aufmerksamkeit und Sorgfalt walten zu lassen.

haus monet
Foto: www.airbnb.de
Kultur