×

GIB DEIN SUCHWORT EIN UND DRÜCKE ENTER

Lädt gerade...

5 Sätze, die wir nach Corona hoffentlich nicht mehr hören müssen

Secret Berlin Secret Berlin

5 Sätze, die wir nach Corona hoffentlich nicht mehr hören müssen

Zur Zeit scheint es nur noch ein Thema zu geben: Corona. Ob in den Nachrichten oder beim Plausch mit den Nachbarn: Corona und der Lockdown haben Einzug in unsere Gespräche gehalten. Hier sind fünf Sätze, die wir nach Corona hoffentlich nicht mehr hören müssen.

1. „HAST DU ‚NE MASKE DABEI?“

Wer kennt’s nicht? Auf dem Weg zum Supermarkt mit dem Partner oder Mitbewohner merkt man, dass man seine Maske vergessen hat. Dann heißt es: schlechte Stimmung und zurück in die Wohung. Denn die Maske ist die neue Eintrittskarte. Ob Supermarkt, Bahn oder Ämter – ohne sie kommen wir nirgendwo mehr rein. Und so freuen wir uns schon, wenn wir nicht mehr an die Maske denken müssen.

2. „DIE VERBINDUNG IST SCHLECHT“

Wir sind wohl alle nur einen Zoom-Call davon entfernt, den Verstand zu verlieren. Denn schlechte Verbindungen und künstliche Gesprächspausen lassen mal so gar keinen Flow im Gespräch entstehen. Und da alle an ihren Laptops zoomen, ist das Internet auch gerne mal überlastet. Wir freuen uns, wenn das ein Ende hat.

3. „BITTE NEHMEN SIE SICH EINEN EINKAUFSWAGEN“

Seit Corona müssen wir in manchen Supermärkten für ein Päckchen Kaugummi einen riesigen Einkaufswagen durch den Supermarkt schieben. Das führt zu Staus im Supermarkt, haarscharfen Fahrmanövern und vor allem: Frust. Wir freuen uns, wenn wir wieder ohne Wagen durch den Supermarkt schlendern können.

4. „HAST DU SCHON „XY“ BEI NETFLIX GESEHEN…“

Da niemand mehr etwas erlebt, gibt es auch nicht mehr viel zu erzählen. Daher fangen viele Unterhaltungen nun mit diesem Satz an. Und obwohl wir uns immer über gute Netflix-Tipps freuen, möchten wir bald mal wieder über etwas anderes sprechen.

5. „GAB’S IM SUPERMARKT KLOPAPIER?“

Zugegeben, die Klopapier-Lage hat sich beruhigt. Und niemand muss mehr auf Küchenrolle & co ausweichen. Und so hoffen wir, dass wir auch diesen Satz nie mehr hören müssen.

6. „ICH BLEIB ZUHAUSE“

Was früher mal der Satz derer war, die sich mal einen entspannten Abend zuhause gönnen wollten, ist nun zum Lebensmotto geworden. Und wir hoffen, dass wir diesen Satz nach Corona von niemandem mehr hören müssen ;).